Plenum

Falls Ihr Fragen, Anregungen oder Kritik habt, kommt zum Plenum, schreibt uns eine Mail (sama32@riseup.net).

Das Sama steht als unkommerzieller Freiraum in der Tradition der Hausbesetzer*innenbewegung und f?hlt sich deren Selbstverst?ndnis verbunden. Wir lehnen Herrschafts- und Unterdr?ckungsverh?ltnisse ab, genauso wie rassistisches, homophobes, xenophobes, sexistisches oder gewaltt?tiges Verhalten. F?r die Umsetzung dieses Selbstverst?ndnisses setzen wir uns innerhalb unserer R?ume mit den uns zur Verf?gung stehenden Ressourcen ein.
Auch wenn die Sama kein Hotspot der politischen Debatte ist, wirken wir an der Aufrechterhaltung selbstbestimmter Freir?ume im Kiez mit, die sich der Kommerzialisierung und Gentrifizierung entgegenstellen. Wir sind entschlossen, dies auch weiterhin zu tun. Wir, das Sama-Kollektiv, tun dies als ein heterogen zusammengesetztes Kollektiv ohne materiellen Nutzen am Bestehen der Sama.
Die Sama ist das, was wir alle daraus machen. Wir suchen immer Einzelpersonen oder Gruppen, die sich einbringen wollen.

Die Vereinsr?ume k?nnen f?r nicht-kommerzielle Veranstaltungen genutzt werden.

N?chstes Plenum: